Pfeil: Sprung zur allgemeinen Startseite Pfeil: Sprung zur nächsthöheren Ebene

Bild: Sonderaktion ein/aus

Datenschutz

Inschriften in Indonesien

Eingang eines Hindu-Tempels auf Bali

English Français Italiano

Wer sind wir? Kontakte Zusammenarbeit Lageplan
Inschriften < Themenkreise < Willkommen

Da die Erde zum Dorf geworden ist, wie man sagt, ist es unausweichlich, dass es manchmal zu problematischen interkulturellen Begegnungen kommt. Hier ein Beispiel. Nachstehendes Foto, das den Eingang eines Hindu-Tempels auf der Insel Bali zeigt, wurde mir von einem jungen europäischen Bekannten zugeschickt, der im letzten Jahr auf einer Reise durch Bali den betreffenden Tempel mit seiner Verlobten (die er inzwischen geheiratet hat – herzlichen Glückwunsch!) besuchen wollte.

Klicken Sie bei Bedarf auf das Foto, um es größer zu sehen.

Schild am Eingang des Tempels

Foto: Bruno Fritsch 2001

Pfeil: Sprung zum Seitenanfang

Übersetzung der französischen Übersetzung

BEKANNTMACHUNG

Um den heiligen Anblick des Tempels zu bewahren, bitten wir Sie Folgendes zu beachten:

1.   Die Damen werden gebeten, während ihrer Menstruationsperiode den Tempel nicht zu besuchen.

2.   Sie werden gebeten, für den Besuch des Tempels anständig gekleidet zu sein.

Danke

Pfeil: Sprung zum Seitenanfang

Übersetzung der englischen Übersetzung

BEKANNTMACHUNG

Um den heiligen Anblick des Tempels zu bewahren, beachten Sie bitte Folgendes:

1.   Frauen ist während ihrer Menstruation das Betreten des Tempels strikt verboten.

2.   Ziehen Sie sich anständig an, bevor Sie das Tempelgelände betreten.

Danke

Pfeil: Sprung zum Seitenanfang

Übersetzung der japanischen(?) / chinesischen(?) Übersetzung

Wer kann uns sagen, in welche Sprache hier wirklich übersetzt wurde und wie das ins Deutsche zu übersetzen wäre? Schreiben Sie uns bitte! Vielen Dank im Voraus!

Pfeil: Sprung zum Seitenanfang

Übersetzung des Originaltextes

Wer kann uns sagen, in welcher Sprache der Originaltext geschrieben ist und wie er ins Deutsche zu übersetzen wäre? Schreiben Sie uns bitte! Vielen Dank im Voraus!

Pfeil: Sprung zum Seitenanfang

Kommentar zu den Übersetzungen

Manchmal ist es interessant, verschiedene Übersetzungen desselben Textes zu vergleichen. So auch in diesem Fall. Achten Sie jedoch bitte darauf, keine vorschnellen Folgerungen aus den Unterschieden zu ziehen. Bedenken Sie, dass die Unterschiede aus verschiedenen Quellen gespeist werden können:

  •  
  • aus dem fremdsprachlichen Können des Übersetzers

  •  
  • aus der (vielleicht unbegründeten) Meinung, welche der Übersetzer oder der Auftraggeber von der Nation bzw. den Nationen hat, in deren Sprache er übersetzt (Hierbei ist allerdings zu beachten, dass manche Sprachen sich von vornherein an mehrere, wenn nicht sogar an viele Nationen wenden.)

  •  
  • aus der Struktur der Zielsprache und der Schwierigkeit, diese in Einklang mit derjenigen der Ausgangssprache zu bringen

  •  
  • aus den unterschiedlichen Begriffswelten der betreffenden Sprachen (Jede Sprache bietet eine andere Aufteilung der Wirklichkeit; diese selbst ist zunächst einmal ein durchgängiger, ungeteilter Raum.)

  •  
  • aus den üblichen Redewendungen (den Idiomatismen) der betreffenden Sprachen

    Pfeil: Sprung zum Seitenanfang

    Kommentar zum Inhalt

    Ohne mit ihnen persönlich darüber gesprochen zu haben, kann ich mir die Verwirrung oder sogar Ablehnung dieser jungen Leute aus Europa beim Lesen dieses Schildes vorstellen. Aber ich kann mir auch vorstellen, welche religiösen, psychologischen und sozialen Probleme die üblichen Stellungnahmen moderner Europäer hierzu einem Gläubigen oder Würdenträger der betreffenden Religion bereiten.

    Da haben wir also ein Problem. Was tun?

    Meine ganz persönliche Meinung: Respektieren Sie den religiösen Glauben anderer Menschen! Warum?

  •  
  • Sie werden sich dann besser fühlen.

  •  
  • Sie waren dann höflich und haben die Gastfreundschaft des fremden Landes respektiert.

  •  
  • Sie haben dann zum friedlichen Zusammenleben der Religionen und der Kulturen beigetragen.

    Sie nahmen ja auch den Hut ab, wenn Sie eine christliche Kirche betreten, setzen im Gegenteil einen Hut auf, wenn Sie eine Synagoge betreten und ziehen die Schuhe aus, bevor Sie eine Moschee betreten. Sie ziehen Anzug und Krawatte an, wenn Sie einen wichtigen Chef besuchen, und vor einigen Jahrzehnten ging auch eine europäische Christin nie aus dem Haus, ohne ein Kopftuch über das Haar zu legen...

    Vergessen wir nicht, dass die Religionen nicht weniger in den Herzen als in der Gesellschaft verankert sind. Selbst Dinge, die wir für uns in unserem Land schlichtweg nur  unannehmbar finden können, spielen in einer anderen Gesellschaft oft ohne unser Wissen eine wichtige und schwer zu ersetzende Rolle.

    Und denken wir auch an daran: Eines der großen gesellschaftlichen Probleme des heutigen Europas ist gerade der völlige Mangel an Respekt aller Leute, nicht nur der jungen, vor irgendeiner Autorität oder irgendwelchen überbrachten Werten und die daraus entstandene Orientierungslosigkeit. Wer im Glashaus sitzt, soll nicht mit Steinen werfen...

    Pfeil: Sprung zum Seitenanfang

    Bali

    Die Insel Bali, den Europäern bekannt wegen ihrer Tempel, ihrer Strände und ihrer Discos, ist eine hinduistische Insel im sonst seit dem 16. Jahrhundert mehrheitlich islamischen Indonesien. Der Hinduismus ist dort seit rund tausend Jahren fest verwurzelt. Nur den Norden der Insel konnte der Islam bis jetzt für sich einnehmen.

    Die Bevölkerung von Bali wird von den Touristen geschätzt wegen ihrer sanften, friedfertigen und freundlichen Art. Wahrscheinlich wurde die Insel eben wegen dieses besonderen Charakters von den mörderischen Zusammenstößen zwischen Anhängern verschiedener Religionen verschont, die es auf anderen indonesischen Inseln und auch anderswo schon gegeben hat.

    Die Bomben, die in diesem Jahr 2002 im Süden der Insel explodierten und an die 200 Menschen töteten, sind daher ein umso größeres Trauma für die einheimische Bevölkerung. Diese Bomben haben jedoch meiner Meinung nach nichts zu tun mit einem Konflikt zwischen den beiden großen Religionen der Insel, sondern mit dem zwischen den reichen USA und dem armen Teil des Restes der Welt.

    Pfeil: Sprung zum Seitenanfang

    Allgemeine Literatursuche

    Nutzen Sie das Suchfeld Ihres Lieblingsportals von amazon! Am günstigsten ist es in der Regel, wenn Sie das Portal verwenden, das im selben Land wie die Lieferadresse zuhause ist. Sie können nach verschiedenen Kriterien suchen (z.B. Warenkategorie, Autor, Titel, ISBN / ASIN). Ein Kaufzwang besteht zu keiner Zeit.

    A m a z o n - P o r t a l e

    amazon.at

    (Vorzugsweise für Österreich)

    amazon.ca

    (Vorzugsweise für Kanada)

    amazon.com

    (Vorzugsweise für die USA)

    amazon.co.uk

    (Vorzugsweise
    für Großbritannien)

    amazon.de

    (Vorzugsweise
    für Deutschland, Liechtenstein,
    Luxemburg und die Schweiz)

    amazon.es

    (Vorzugsweise
    für Spanien)

    amazon.fr

    (Vorzugsweise
    für Frankreich)

    amazon.it

    (Vorzugsweise
    für Italien)

    Unsere eigenen Buchbesprechungen finden Sie unter Meine persönliche Bibliothek.

    Pfeil: Sprung zum Seitenanfang

    Internet

    Beachten Sie bitte unsere rechtlichen Vorbehalte für alle Internet-Verweise.

    Adresse / Eigner

    Inhalt / Themen

    Bali

    In dt. Wikipedia.

    Ausführlicher Lexikonartikel über diese indonesische Insel.

    Christentum

    In dt. Wikipedia.

    Ausführlicher Lexikonartikel über diese Religion.

    Hinduismus

    In dt. Wikipedia.

    Ausführlicher Lexikonartikel über diese Religion.

    Indonesien

    In dt. Wikipedia.

    Ausführlicher Lexikonartikel über dieses asiatische Land.

    Islam

    In dt. Wikipedia.

    Ausführlicher Lexikonartikel über diese Religion.

    Hans-Rudolf Hower 2003

    Pfeil: Sprung zum Seitenanfang


    Auf Bali Urlaub machen? Toll! Aber wo wohnen?

    Ob Zimmer, Appartment, Ferienwohnung, Ferienanlage (Resort), Pension, Hotel oder sonst eine Unterkunft,
    mit oder ohne Verpflegung: All das können Sie finden bei

    BOOKING.COM.

    HINWEIS: Bei booking.com angekommen, können Sie nach Klicken auf „Suche” alle voreingestellten Suchfilter nach Belieben ändern.

    Pfeil: Sprung zum Seitenanfang

    Häufige Fragen - Webmaster

    Letzte Aktualisierung: 02.04.16